Gefördert durch

UAW-Meldung

Bitte benutzen Sie diesen Fragebogen für die Meldung einer unerwünschten Arzneimittelwirkung (UAW) im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft (auch Verdachtsfälle). Die Schwangerschaft kann bereits stattgefunden haben oder auch noch andauernd sein – z.B. bei einem verdächtigen sonographischen Pränatalbefund. (Wenn es zu Auffälligkeiten bei einem Kind nach mütterlicher Medikamenten-
einnahme gekommen ist und Sie einen Zusammenhang vermuten, können Sie uns hier Details dazu berichten.)

Diese sog. UAW-Berichte nehmen wir im Auftrag des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) entgegen. Nach ärztlicher Prüfung aller Befunde leiten wir diese Meldungen in standardisiertem Format und anonymisiert an das BfArM weiter.

Zum Fragebogen: aktuelle Schwangerschaft

Zum Fragebogen: zurückliegende Schwangerschaft