Gefördert durch

COVID-19, neuartiges Coronavirus (Juli 2020)

Die Datenlage zu möglichen Auswirkungen einer COVID-19-Erkrankung während der Schwangerschaft ist derzeit noch unzureichend. Schwangeren und ihrem familiären Umfeld wird dringend empfohlen, die jeweils aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen des Robert Koch-Institutes (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV_node.html)  zu beachten.

Ständig aktualisierte Informationen finden sich unter folgenden Links:

Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/gesamt.html?nn=13490888
Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe:
https://www.dggg.de/news/covid-19-kreisssaalempfehlungen-der-dggg-faq-fuer-schwangere-und-weitere-informationen-1192/
Englischsprachige Empfehlungen der britischen Fachgesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: https://www.rcog.org.uk/coronavirus-pregnancy/