Gefördert durch

Zaleplon

grau
Medikament, zu dem es widersprüchliche oder noch unzureichende Studienergebnisse gibt.

Benzodiazepin-Agonist mit sehr kurzer Halbwertszeit. Die Substanz weist ein ähnliches Wirkungs- und Nebenwirkungsprofil wie kurzwirksame Benzodiazepine auf.

  • Indikation (Anwendungsgebiet)

    Kurzzeitige Behandlung von Schlaflosigkeit bei Einschlafstörungen.

  • Produktnamen

    Sonata®

Erfahrungen in der Schwangerschaft

Erfahrungsumfang: GERING

1. Trimenon

Bei den Kindern von 16 in der Frühschwangerschaft exponierten Frauen haben sich weder Hinweise auf ein erhöhtes Fehlbildungsrisiko noch auf ein Fehlbildungsmuster ergeben. Im Tierversuch hat sich Zaleplon nicht als teratogen erwiesen.

2.-3. Trimenon / Perinatal

Die Datenlage ist unzureichend, den Erfahrungen mit Benzodiazepinen entsprechend sind bei Therapie im letzten Trimenon oder bei Gabe unter der Geburt Anpassungsstörungen und Entzugssymptome jedoch nicht auszuschließen.

Empfehlungen zur Schwangerschaft

Planung einer Therapie oder Planung einer Schwangerschaft unter Therapie:

Besser erprobte Substanzen sind zu bevorzugen. Insbesondere eine Dauertherapie im letzten Trimenon sollte wegen möglicher neonataler Komplikationen unterbleiben. Allgemein sollten Hypnotika, auch nach Ausschöpfung aller nichtmedikamentösen Behandlungsmöglichkeiten, nur kurzzeitig verordnet werden.

Konsequenzen nach Anwendung in der Schwangerschaft:

Im Falle einer erfolgten Behandlung in der Frühschwangerschaft sollte eine Ultraschall-Feindiagnostik zur Bestätigung einer normalen Entwicklung durchgeführt werden. Bei Behandlung bis zur oder kurz vor der Geburt ist auf Symptome beim Kind in den ersten Lebenstagen achten.

Bitte nehmen Sie für eine individuelle Beratung mit uns Kontakt auf.

Besser erprobte Alternativen:

Diphenhydramin oder falls erforderlich Zolpidem oder Zopiclon zur vorübergehenden bzw. punktuellen Einschlafhilfe, falls nichtmedikamentöse Maßnahmen nicht ausreichen.

Stillzeit

Pharmakokinetik

HWZ: 1h; Proteinbindung: 60%; molare Masse: 305; relative Dosis: <0,3%; M/P-Quotient: 0,5; gastrointestinale Resorption: mindestens 71%; orale Bioverfügbarkeit 30% aufgrund eines First-Pass-Metabolismus.

Klinik

In einer Studie mit fünf stillenden Müttern, die einmalig 10 mg Zaleplon einnahmen, ergab sich nach 1,2 Stunden ein Spitzenspiegel von 14 µg/l in der Milch. Es wird nicht angenommen, dass diese Konzentration klinisch relevant ist.

Empfehlung

Unter Monotherapie und bei guter Beobachtung des Kindes ist Stillen akzeptabel.


Wir helfen Ihnen und Sie helfen uns

Da an Schwangeren grundsätzlich keine randomisierten Studien durchgeführt werden dürfen, beruhen Kenntnisse zur Sicherheit von Medikamenten und letztlich auch die Qualität dieser Internetseite auf der Auswertung von klinischen Erfahrungen.

Daher bitten wir Sie, wenn Sie diese Internetseite wegen einer konkreten Schwangerschaft lesen, uns Einzelheiten zu dieser Schwangerschaft einschließlich der verwendeten Medikamente mitzuteilen. Sie können dafür unseren Online-Fragebogen verwenden oder uns anrufen.

Auf diesem Wege können wir Sie auch individuell beraten, wenn Sie dies wünschen.

Hier finden Sie Angaben zum Datenschutz.

Die Beratung ist kostenlos.