Erläuterung zur "Ampel"

Denaverin

Produktnamen:
  • Spasmalgan ®
  •  

Denaverin

Erläuterung zur "Ampel"

Denaverin

Produktnamen:
  • Spasmalgan ®
  •  

Denaverin ist ein neurotrop-muskulotropes Anticholinergikum. Es wird als Spasmoanalgetikum eingesetzt und hat eine relativ geringe anticholinerge Wirkung.

Indikation: Nephrolithiasis mit Nieren und Ureterkoliken, Gallenkoliken, postoperative Schmerzen (insbesondere nach urologischen und gynäklogischen Eingriffen), Migräne, Geburtserleichterung, Lochiometra

Erfahrungen in der Schwangerschaft

Erfahrungsumfang: GERING

1. Trimenon: Systematische Untersuchungen zur Anwendung im 1. Trimenon liegen nicht vor. Bisher gibt es keine Hinweise auf eine mögliche teratogene Wirkung.

2.-3. Trimenon / Perinatal: Systematische Untersuchungen liegen nicht vor, Hinweise auf eine fetotoxische Wirkung bestehen nicht.

Empfehlungen zur Schwangerschaft

Planung einer Therapie oder Planung einer Schwangerschaft unter Therapie: Anticholinergika können während der gesamten Schwangerschaft bei strenger Indikationsstellung eingesetzt werden. Aufgrund der geringen Erfahrung sollten besser untersuchte Spasmolytika bevorzugt werden.

Konsequenzen nach Anwendung in der Schwangerschaft: Keine, gegebenenfalls kann zur Bestätigung einer normalen Entwicklung des Feten eine weiterführende Ultraschalldiagnostik angeboten werden.

Besser erprobte Alternativen: Je nach Indikation, ggf. auch Butylscopolamin.

Stillzeit

Pharmakokinetik: Es liegen keine pharmakokinetischen Daten vor.

Klinik: Es liegen keine Daten zur Stillzeit vor. 

Empfehlung: Besser untersuchte Anticholinergika sollten bevorzugt werden. 

Wir brauchen Ihre Angaben und beraten Sie individuell

Da an Schwangeren grundsätzlich keine randomisierten Studien durchgeführt werden dürfen, beruhen Kenntnisse zur Sicherheit von Medikamenten und letztlich auch die Qualität dieser Internetseite auf der Auswertung von klinischen Erfahrungen.

Daher bitten wir Sie, wenn Sie diese Internetseite wegen einer konkreten Schwangerschaft lesen, uns Einzelheiten zu dieser Schwangerschaft einschließlich der verwendeten Medikamente mitzuteilen. Sie können dafür unseren Online-Fragebogen verwenden oder uns anrufen.

Auf diesem Wege können wir Sie auch individuell beraten, wenn Sie dies wünschen.

Hier finden Sie Angaben zum Datenschutz.

Die Beratung ist kostenlos.